Tägliche Fastenperiode reguliert Gewicht

Inhaltsverzeichnis

  • Tägliches Fasten und feste Essenszeiten gegen Übergewicht
  • Zirkadianer Rhythmus – Essen im Einklang mit unseren Körperzyklen
  • Tägliches mehrstündiges Fasten verhindert Gewichtszunahme und Diabetes
  • Unkontrolliertes Essen stört den Stoffwechsel
  • Nahrungsaufnahme täglich auf eine eight hour period beschränken
  • Heilfasten – ein Weg zur Heilung

Tägliches Fasten und feste Essenszeiten gegen Übergewicht

Beinahe täglich bombardieren uns die Medien mit neuen Abnehmmethoden. Angesichts der immer dicker werdenden Menschen in der westlichen Welt scheinen solche wundersamen Abnehmgeheimnisse wie ein gefundenes Fressen für Übergewichtige.

Während Diätgeplagte ihren Stoffwechsel mit immer wieder neuen Ernährungsgewohnheiten schwächen und ihre kalorien- und fettreduzierten Speisen auf viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilen, um ja den Blutzuckerspiegel konstant zu halten, scheinen neue Studien die jahrelang gepredigten Ernährungsempfehlungen nun umzukehren.

Neueste Labortests zeigen, dass nicht unbedingt die Kalorien und der Fettanteil ausschlaggebend für Übergewicht sind, sondern vor allem der Zeitraum der Nahrungsaufnahme. Konkret sprechen Forschungsergebnisse dafür, dass regelmässige Fastenzeiten und Essenszeiten eingehalten werden sollten, um gesund und schlank zu bleiben.

Der Schlüssel zu einem gesunden Leben mit Idealgewicht scheint die verlängerte Fastenzeit über Nacht bis in den späten Morgen hinein zu sein. Insbesondere Diabetes könnte mit einem solchen Essen-Fasten-Zyklus verhindert werden.

Zirkadianer Rhythmus – Essen im Einklang mit unseren Körperzyklen

Übergewichtigkeit erhöht das Risiko für eine Vielzahl von Krankheiten wie Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes und zu hohe Cholesterinwerte. Wenige Korrekturen in der Lebensführung könnten diese Gesundheitsrisiken drastisch reduzieren, in erster Linie betrifft das die Ernährung und die Bewegung.

Die kürzlich erschienene Studie des Salk Institute for Biological Studies geht noch einen Schritt weiter und verweist auf die Bedeutung des natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus (zirkadianer Rhythmus) für unser Gewicht und unsere Gesundheit im Allgemeinen.

Der zirkadiane Rhythmus umfasst die physischen, mentalen und verhaltensbezogenen Veränderungen, die sich unter dem Einfluss von Tageslicht und nächtlicher Dunkelheit im 24-Stunden-Rhythmus im Organismus von Lebewesen abspielen.

Dieser zirkadianische Rhythmus wird von der Wechselwirkung zwischen Zellmolekülen gesteuert, welche von der Chronobiologie als biologische Uhr bezeichnet wird. Die koordinierende „Hauptuhr“ besteht aus einer Gruppe von ca. 20.000 Nervenzellen (SCN) im Hypothalamus, der sich im Zwischenhirn im Bereich der Sehnervenkreuzung befindet.

Eine Lebensführung, die den natürlichen zirkadianen Rhythmus ignoriert (z.B. falsches Essverhalten) wird mit diversen gesundheitlichen Beschwerden in Verbindung gebracht, insbesondere mit Schlafstörungen, (jahreszeitlich bedingten) Depressionen und der bipolaren Störung.

Umso interessanter sind nun die Erkenntnisse über die Zusammenhänge zwischen biologischen Körperrhythmen und der Gewichtsregulation.

Tägliches mehrstündiges Fasten verhindert Gewichtszunahme und Diabetes

Frühere Studien hatten bereits gewarnt, dass unkontrolliertes Essen über den Tag zum metabolischen Syndrom und zu Diabetes führen kann, dass der Blutzuckerspiegel permanent erhöht sei und nie wirklich in den regenerierenden Fasten-Modus zurückkehrt.

Die Bedeutung der Fastenzeit bestätigte der Studienbericht des Salk`s Regulatory Biology Laboratory, welcher in der Mai-Ausgabe des Fachblatts Cell Metabolism veröffentlicht wurde.

Im Zentrum der Untersuchungen stand die Frage, ob Übergewicht und Stoffwechselkrankheiten auf eine zu fettreiche Ernährung oder auf Störungen der natürlichen Stoffwechselprozesse zurückzuführen sind.

Labortests mit Mäusen zeigten, dass diejenigen Tiere, deren Nahrungsaufnahme auf eine 8-stündige Periode reduziert wurde und entsprechend eine 16-stündige Fastenzeit zur Folge hatte, gesünder sind als jene, die permanent Zugang zum Futter hatten.

Erstaunlicherweise spielte die Qualität des Futters für die gesundheitliche Verfassung der beiden Vergleichsgruppen keine Rolle. Tatsächlich bestand das Futter beider Gruppen kalorisch betrachtet zu 60 Prozent aus Fett. Entscheidender schien das Resultat, dass die Mäuse, welche die fettreiche Nahrung unkontrolliert frassen, nach 100 Tagen deutlich zugenommen hatten, unbeweglicher waren, erhöhte Cholesterinwerte und Blutzuckerwerte aufwiesen als auch Leberschäden davontrugen.

Die regelmässig fastenden Mäuse, die täglich ausschliesslich in einem Zeitraum von 8 Stunden dieselbe (!) Nahrung frassen, wogen hingegen 28 Prozent weniger und zeigten keinerlei gesundheitliche Probleme. Auch in ihrer Beweglichkeit übertrafen sie die Vergleichsgruppe.

Studienleiter Satchidananda Panda kommentierte die Untersuchungen folgendermassen:

Unkontrolliertes Essen stört den Stoffwechsel

Wissenschaftler gingen lange davon aus, dass ernährungsbedingtes Übergewicht in erster Linie mit einer ungünstigen Nährstoffzusammensetzung zusammenhängt. Die Salk-Studie zeigt jedoch, dass die über den Tag verteilte Kalorienaufnahme mindestens genauso nachteilig ist, da durch die stetige Insulinausschüttung die natürlichen Stoffwechselabläufe behindert werden, die wiederum vom Tag-Nacht-Rhythmus abhängig sind.

Die Forscher des Salk-Instituts haben nachgewiesen, dass der Körper während des Essens Fett einlagert und erst einige Stunden nach dem Essen beginnt, Fett zu verbrennen und Cholesterin in nützliche Gallensäuren aufzuspalten. Je häufiger wir essen, desto mehr Fett lagert der Körper ein.

Insbesondere die Fettzellen in der Leber blasen sich auf, was ernsthafte Leberschäden zur Folge haben kann. Unter dieser Dauerbelastung produziert die Leber stetig Glukose, was den Blutzucker erhöht und die beste Grundlage für einen schleichenden Diabestes bildet. Die zeitlich begrenzte Nahrungsaufnahme wiederum reduziert die körpereigene Produktion von Fett, Glukose und Cholesterin. Darüber hinaus wird in Fastenzeiten die Fettverbrennung angeregt und das Fettdepot minimiert.

Panda erhofft sich von den Erkenntnissen zum Essen-Fasten-Rhythmus positive Veränderungen für das Essverhalten der Menschen. Die regelmässige Nahrungsaufnahme zu festgelegten Zeiten und eine verlängerte Fastenphase über die Nacht hinaus könnte die Wahrscheinlichkeit für eine Gewichtszunahme möglicherweise um 10 bis 20 Prozent senken.

Nahrungsaufnahme täglich auf eine eight hour period beschränken

Die Ergebnisse der Salk-Studie sind deshalb bahnbrechend, weil sie übliche Ernährungsempfehlungen widerlegen, die zugunsten eines gesunden Körpergewichts zu mehreren über den Tag verteilten (fettarmen) Mahlzeiten raten, um ein gesundes Körpergewicht zu erhalten.

Denken Sie an das klassische Frühstück kurz nach dem Aufstehen, den Vormittagssnack, das warme Mittagessen, den Nachmittagssnack für den kleinen Hunger zwischendurch und das Abendbrot. Megumi Hatori, die an der Studie beteiligte war, fasste zusammen:

Wenn uns unser Körper Ernährungssünden verzeiht, solange wir uns nach unserer biologischen Uhr richten, wie positiv muss dann eine natürliche, ausgewogene Ernährung nach diesem Schema auf unsere Gesundheit wirken?

Doch bei aller Entdeckungsfreude der modernen Forschung: Das Fasten ist bei weitem keine Innovation, sondern jahrtausendealte Praxis in vielen Kulturen! Nehmen wir uns beispielweise die yogische Ernährung nach den vedischen Prinzipien zum Vorbild. Viele Yoga-Praktizierende ernähren sich bewusst oder instinktiv nach ihrer inneren Uhr.

Yoga-Schulen wie Sivananda halten sich traditionell an zwei tägliche Mahlzeiten zu festgelegten Zeiten (Brunch um 11.00 Uhr und Abendessen um 18 Uhr). Erkennen Sie die Gleichung? Dieser Rhythmus stimmt nicht nur mit den natürlichen Bedürfnissen und der Leistungsfähigkeit unseres Körpers überein, sondern reflektiert auch die Forschungsergebnisse aus den USA!

Heilfasten – ein Weg zur Heilung

Das echte Heilfasten hingegen wird im Gegensatz zum Intermittierenden Fasten nicht dauerhaft, sondern kurweise durchgeführt – etwas im Frühjahr und im Herbst. Meist wird fünf bis sieben Tage bei Wasser, etwas Saft und Brühe gefastet. Die Heilwirkungen sind enorm, besonders dann, wenn man nach dem Heilfasten auf eine gesunde basenüberschüssige und bevorzugt pflanzliche Ernährung umsteigt. Die entsprechenden Studien und Erfahrungsberichte sowie eine Anleitung zum Fasten finden Sie hier: Heilfasten – ein Weg zur Heilung

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Skipping Frühstück kann Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren – das, was Jäger und Sammler kann uns lehren,

Frühstück, sagt man, ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. In den letzten 50 Jahren, wurden wir bombardiert mit Nachrichten pries die gesundheitlichen Vorteile von verarbeiteten Getreide und Haferflocken. Uns wird gesagt, das Frühstück hilft uns, Gewicht zu reduzieren durch die Beschleunigung unseres Stoffwechsels – dies hilft uns zu vermeiden, hunger und übermäßiges Essen später in den Tag.

Diese sind nicht nur marketing-Botschaften, Sie sind der Kern Ernährungsrichtlinien in den entwickelten Ländern wie in den USA, Großbritannien und Australien, vorbereitet von Experten in den wissenschaftlichen Gremien. Diese Nachrichten spiegeln sich in den Medien und websites weltweit. Aber was ist, wenn die Vorteile der Frühstück sind nur ein Diät-Mythos?

Kein Wort zum Frühstück

Es ist beliebt in diesen Tagen Folgen, die Ernährungs-Regime, von unseren Vorfahren, aber niemand scheint es zu untersuchen, ob oder nicht Sie aßen Frühstück. Die Hadza Menschen in Tansania sind die letzten wirklichen Jäger und Sammler in Ost-Afrika, die glauben wir Leben, wie unsere Vorfahren. Leben mit Ihnen, fiel uns ein deutlicher Mangel an ein Frühstück routine. Sie haben auch keinen regelmäßigen Wort zu beschreiben, „Frühstück.“

Nach dem aufwachen, die Männer in der Regel verlassen sich auf eine Jagd-oder Honig-sammeln Reise ohne Essen, vielleicht greifen einige Beeren ein paar Stunden später, auf dem Weg. Wenn Sie bleiben im Lager am morgen oder auch den ganzen Tag, eine Handvoll Honig am späten Vormittag – oder verbrauchten sogar so spät wie am frühen Nachmittag – vielleicht alles, was Sie Essen, bis eine größere, Abendessen. Das heißt, es gibt keine routine und Essgewohnheiten sind sehr variabel, je nach camp-Größe und Saison.

Die Frauen bleiben in der Nähe des Camps und an manchen Tagen machen, einfaches Essen, wie baobab-Brei, oder Sie Essen einige gespeicherte Honig, aber nur selten vor 9-10 Uhr, indem Sie Ihnen ein Fasten mal seit dem Abendessen von über 15 Stunden. Fehlt ein regelmäßiges Frühstück routine hat Sie nicht gemacht Fett oder ungesund, und es fehlt den meisten westlichen Krankheiten. Vielleicht sollten wir ein Blatt aus Ihrem Buch. Das ist zumindest, was die neuesten wissenschaftlichen Hinweise darauf.

Ein ehrlicher Fehler

Der nutzen für die Gesundheit des Frühstücks wurde nun vollständig entlarvt durch eine neue systematische überprüfung und meta-Analyse von 11 randomisierten Studien, die untersuchten die Auswirkungen von überspringen Frühstück auf Gewicht und Stoffwechsel.

Die Studien unterscheiden sich stark in Dauer und Qualität, und sieben sah auf Veränderungen im Gewicht sowie änderungen im Energie-Nutzung. Ihre Schlussfolgerung ist die gleiche wie in den letzten Bewertungen, die weitgehend ignoriert haben, nämlich, gibt es keinen Beweis für die Behauptung, dass das auslassen von Mahlzeiten macht Sie an Gewicht zugelegt oder negativ, senkt Ihre Stoffwechselrate.

Es gibt nun deutliche Hinweise aus diesen Studien, dass das überspringen Frühstück kann ein effektiver Weg, um Gewicht zu reduzieren, für einige Menschen. Warum also hat Sie das Feld hat es so in der Vergangenheit schief?

Ein Grund dafür ist der glaube an die „Weiden“ und nicht als „fressen“ zu vermeiden „stress“ auf den Körper aus, die zu verdauen große Mahlzeiten, vor allem später in den Tag, wenn Glukose und insulin-peaks sind höher und die metabolische rate senken. Die mangelhafte Begründung wurde basierend auf Labor-Nagetieren und ein paar Kurzfristige Studien am Menschen. Während das Konzept von über-Kompensation später am Tag war richtig – Frühstück Skipper tun, mehr Essen Mittag und reduzieren Sie Ihre Aktivität – es ist nicht annähernd genug, um die Energie-Defizit in einer realen Welt Einstellung außerhalb eines Labors.

Wissenschaftler waren ehrlich getäuscht in der Vergangenheit durch viele empirische Studien, die zeigen, dass übergewichtige Menschen übersprungen Mahlzeiten öfter als dünne Menschen. Diese Denkweise so tief eingegraben in der Ernährungs-dogma. Aber diese Beobachtungen wurden schwer voreingenommen. Frühstück Skipper waren eher durchschnittlich, zu den ärmeren, weniger gebildeten, weniger gesund und haben eine schlechtere Ernährung. Übergewichtige Menschen häufiger eine Diät und, nach einer binge, eher schuldig fühlen, und das überspringen einer Mahlzeit.

Trotz dieser Fehler in der Wissenschaft und der stetige Anstieg der gegnerische Evidenz aus randomisierten kontrollierten Studien, die Idee, dass das auslassen von Mahlzeiten ungesund ist, hat sich durchgesetzt seit Jahrzehnten. Es ist immer noch Teil des aktuellen NHS-Empfehlungen von Public Health England und eine der acht Schlüssel-gesunde Ernährung-Nachrichten, die Teil des USDA Diätetische Leitlinien für die Amerikaner, als auch die australischen Richtlinien für die Ernährung.

Ein weiteres gemeinsames pro-Frühstück argument ist, dass, ebenso wie die Senkung von übergewicht, ist es wichtig für das psychische Wohlbefinden und die Aufmerksamkeitsspanne der Kinder, selbst wenn Sie gut genährt. Wieder der Nachweis von mehr als 20 Studien, wenn Sie unabhängig beurteilt, ist bestenfalls schwach und inkonsistent, und wahrscheinlich voreingenommen in der gleichen Weise wie für Erwachsene.

Beweis ist auch häufen sich, dass eingeschränkte Essenszeiten und die Erhöhung Fasten Abständen kann helfen, einige Menschen, Gewicht zu verlieren. Einige dieser jüngsten Entwicklungen, die scheinen, im Gegensatz zum traditionellen denken, Sinn machen, wenn wir die Bedeutung der Darm-mikrobiom auf unsere Gesundheit und den Stoffwechsel. Die Gemeinschaft der Darm 100 Billionen Mikroben haben einen circadianen Rhythmus und variieren in der Zusammensetzung und Funktion des Fastens und fed-Staaten. Daten deuten darauf hin mikrobiellen Gemeinschaften könnten profitieren von kurzen Perioden des Fastens. Sie, wie uns, vielleicht brauchen, um sich auszuruhen und zu erholen.

Einige von uns sind so programmiert, dass lieber Sie Essen früher in den Tag, und später andere, die passen könnten unsere individuelle, persönliche Stoffwechsel. Rund ein Drittel der Menschen in den entwickelten Ländern regelmäßig überspringen Frühstück, während viele andere es genießen. Dies bedeutet nicht, dass jeder übergewichtige profitieren von überspringen Frühstück. Es gibt keine one size fits all, und präskriptive Diät-Richtlinien gefüllt mit falschen Informationen sich zunehmend kontraproduktiv und beeinträchtigen wichtige Gesundheits-Nachrichten.

Diese Diät-und Workout-Plan Soll Helfen, erreichen Sie Ihr Ziel, Gewicht zu in 80 Tagen—aber Ist Es Sicher?

Wenn Sie Folgen Sie Gewicht-Verlust-und fitness-accounts auf sozialen Medien, die Sie vielleicht bemerkt haben, ein Aufwärtstrend in den posts über ein Programm namens buzzy 80 Tag Obsession. Erstellt im Jahr 2018 von Beachbody-trainer Herbst Calabrese, es ist eine 80-Tage-Programm, das sich auf maßgeschneiderte Mahlzeiten und Trainings, um Ihnen helfen, Fett zu verbrennen und zu erreichen ein schlanker, straffer Form.

Was sind die Richtlinien, und warum ist 80 Tag Obession plötzlich so beliebt? (Und warum 80 Tage lang genau?) Wir nahmen einen näheren Blick auf diesen plan und fragte eine Ernährungsberaterin, uns zu helfen, brechen, worum es geht, ob es führen kann zu einer dauerhaften Gewichtsreduktion, und wenn es gesund ist.

Wie verfolgen Sie 80 Tage Obsession?

Wie der name schon sagt, 80 Tag Obsession ist entworfen, um letzten 80 Tagen, oder ein wenig weniger als drei Monaten. (Achtzig ist die Anzahl der Tage, die es dauert, Ihren Körper zu erstellen, die eine gesunde „Grundlage für fitness,“ Calabrese berichtete vor kurzem Today.com.) Melden Sie sich für das Programm, und Sie erhalten 80 verschiedene Trainingsprogramme mit einer Dauer von 30 bis 60 Minuten. Die Idee ist, zu tun, eine andere routine jeden Tag, mit jeder routine, die aufbauend auf der vorherigen, so dass Sie auch weiterhin, sich selbst herauszufordern.

80 Tag Obsession stützt sich auch auf einen so genannten „timed nutrition“, wie der plan der website es nennt, oder „Essen die richtigen Lebensmittel…in den richtigen Zeiten“ zu tanken Sie Ihre täglichen workouts und Geschwindigkeit Ihrer Stoffwechsel. Statt zählen Kalorien, die Sie verbrauchen kleine Mahlzeiten, die enthalten Proteine, Kohlenhydrate und Fette, die alle zwei bis drei Stunden. Auch auf die Ernährung der Menü sind die Marke die Mahlzeit Ersatz schüttelt. Um sicherzustellen, dass Sie Essen die richtige Menge an Nahrung, Anhänger 80 Tag Obsession ist Farb-codiert, portion control-Container.

Eine Sache, die macht diese Diät unterscheidet sich von keto und andere trendige Pläne ist, dass die Mitgliedschaft erforderlich ist; es läuft $99/Jahr. Sie können auch kaufen ein Paket, das beinhaltet Training-streaming, einen Monat Lieferung von Shakeology (die Mahlzeit-Ersatz-shake), plus pre – und post-workout-Ergänzungen, die Teil-control-Container, und ein paar kleine Stücke der Ausrüstung (wie Schieberegler und bands), die für $240.

Was sind die benefits—vor-und Nachteile?

Wenn Sie Beschuss aus, dass die Art von Teig am Anfang, Sie müssen wissen, worauf Sie sich einlassen. Getreu dem plan den Namen, es soll eine obsession mit fitness und Ernährung, dauert 13 Wochen. Schon, das ist kein guter Anfang.

„Wenn es um die Allgemeine Gesundheit und Gewichtsverlust, dass eine obsession mit alles kann zu viel sein“, sagt Tracy Lockwood Beckerman, MS, RD. Ein extremer Fokus auf die Arbeit aus, drängen sich, und was Sie Essen können fahren gestörten Essverhalten oder overexercising, egal wie ehrlich Ihre Absichten waren am start, hebt Sie hervor.

In Bezug auf die Ernährung, die Ernährung Komponente, Beckerman sieht ein paar potentielle Haken. Während “es ist ein Vorteil,“ zu Essen kleinere Mahlzeiten öfter, weil es helfen kann, den Stoffwechsel und hält Ihr system angeheizt, Beckerman ist nicht an Bord mit der Mahlzeit-Ersatz-shake und portion control-Container. “Dieser plan scheint nicht zu sein, individualisiert für den Menschen. Jeder Körper braucht eine andere Menge an Nahrung, so dass es schwer zu sagen, ob die Teil-control-Container sind für jeden geeignet“, erklärt Sie. Die shakes können nicht geben Sie Ihrem Körper die Nahrung es braucht.

Auch, “die food-Teil von war dies nicht, erstellt von einem registrierten Ernährungsberater, die macht mich misstrauisch gegenüber der Idee. RDs haben umfangreiche wissenschaftliche Forschung-basierte Hintergründe der Ernährung und gehen durch viele Jahre der Ausbildung“, sagt Beckerman. “Es ist wichtig, herauszufinden, wo Sie immer Ihre Ernährung wissen.“

Die Betonung auf die körperliche Veränderung ist beunruhigend, Beckerman, weil die gesamte Nachricht wird über Ihre Körper kleiner, nicht gesünder zu werden oder mehr passen. „Wenn jemand nur konzentriert sich auf Ihren Körper, Sie verlieren den Blick für andere wichtige Dinge im Leben—wenn dies der Fall ist, das Training kann beginnen Vorrang über die lieben, arbeiten, und die eigenen Werte“, sagt Sie.

Schließlich überlegen Sie, was passiert, nachdem die 80 Tage um sind. Vielleicht haben Sie Gewicht verloren, und Ihre Bauchmuskeln sind mehr definiert. Aber Beckerman hat Ihre Zweifel über die chance auf langfristigen Erfolg, vor allem angesichts der obsessive Fokus den plan billigt. „Wenn Menschen sehen eine zeitliche Begrenzung auf etwas, sind Sie eher, es zu tun für Sie, dass die Länge der Zeit und gehen zurück zu Ihren alten Gewohnheiten, weil, wenn es zu Gewichtsverlust kommt, die meisten Leute wollen eine schnelle Lösung“, sagt Sie.

Unten line 

Während der 80 Tage Besessenheit führen kann bei der Gewichtsabnahme und Ihnen helfen, eine stärkere Körper, können die Ergebnisse schwer zu pflegen, da es sich eher um eine Kurzfristige Diät, die nicht einen gesunden lebensstil zu ändern, sagt Beckerman. Wenn Sie hasse es, Kalorien zu zählen, und Liebe die Arbeit aus, und Sie mag die Idee, die folgende starre Richtlinien, es könnte einen Versuch Wert sein. Doch die obsessive Fokus erforderlich, zu bleiben, um die Trainings-und Ernährungsplan kann schwierig sein für viele Menschen zu erhalten.

Unsere top-Storys in Ihrem Posteingang, melden Sie sich bei der Gesund Leben – newsletter

Frauen gewinnen Gewicht, wenn die job-Anforderungen sind hoch

Starken Druck bei der Arbeit scheinen zu bereiten Frauen, um Gewicht zu gewinnen, unabhängig davon, ob Sie erhalten haben eine Akademische Ausbildung. Das zeigt eine Studie von mehr als 3.800 Menschen in Schweden.

„Wir waren in der Lage, um zu sehen, dass die hohen beruflichen Anforderungen eine Rolle gespielt bei Frauen ist die Gewichtszunahme, während für die Männer gab es keine Assoziation zwischen hohen Anforderungen und Gewichtszunahme“, sagt Sofia Klingberg, einer der Forscher in community medicine und public health an der Sahlgrenska-Akademie, Universität Göteborg, und der Studie führen Autor.

Die Grundlage für den Artikel, veröffentlicht in der Zeitschrift International Archives of Occupational and Environmental Health, wurde der Västerbotten Intervention Programm, einer schwedischen Bevölkerung-basierten Studie. Klingberg s Studie umfasste 3,872 Teilnehmer in diesem Programm.

Die Frauen und Männer, die in der Studie untersucht wurden bei drei Gelegenheiten über einen Zeitraum von 20 Jahren mit Bezug auf solche Variablen wie Körpergewicht und-Anforderungen und der Kontrolle bei der Arbeit. Sie folgten entweder ab dem Alter von 30 zu 50 oder 40 zu 60.

Differenz zwischen Anforderungen und Kontrolle

Zur Abschätzung der Ebene der job-Anforderungen, die die Befragten wurden gebeten, über Ihre Arbeit Tempo, psychologischer Druck, ob es war genug Zeit für Ihre Aufgaben und wie Häufig die Anforderungen waren widersprüchlich.

Die Fragen nach der Kontrolle bei der Arbeit abgedeckt, etwa zu Fragen, wie oft Sie etwas neues gelernt; ob der job forderte Phantasie oder erweiterte Fähigkeiten; und ob der Beklagte war persönlich in der Lage zu entscheiden, was zu tun ist und wie es zu tun.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Befragten mit einem niedrigen Grad an Kontrolle in Ihrer Arbeit häufiger gewonnen erhebliche Gewicht, definiert als Gewichtszunahme von 10 Prozent oder mehr, im Laufe der Studie. Dies gilt für Frauen und Männer gleichermaßen.

Auf der anderen Seite, die langfristige Exposition gegenüber hohen beruflichen Anforderungen eine Rolle gespielt, nur für Frauen. In knapp über der Hälfte der Frauen, die unterzogen worden, um hohe Anforderungen, eine wesentliche Erhöhung des Gewichts erfolgte über die 20 Jahre. Diese Gewichtszunahme lag bei etwa 20 Prozent höher als bei Frauen unterliegen niedrigen job-Anforderungen.

Hoher Bildungsabschluss schützt nicht vor Sonnenbrand

„Wenn es darum ging, das Niveau der Anforderungen bei der Arbeit, nur die Frauen betroffen waren. Wir haben noch nicht untersucht die zugrunde liegenden Ursachen, aber es kann möglicherweise über eine Kombination von job-Anforderungen und die größere Verantwortung für die Heimat, die Frauen gehen oft davon. Dies kann es schwierig machen, Zeit zu finden, zu üben und zu Leben ein gesundes Leben,“ Klingberg sagt.

Gestützt hatte oder nicht hatte eine Akademische Ausbildung nicht erklären die Verbände in der Studie. Weder haben die Qualität der Ernährung oder andere Faktoren der Lebensführung. Jedoch, die Informationen über die diätetische Zufuhr kommt von den Befragten selbst, mit einem gewissen Risiko fehlerhafter Berichterstattung.

Hat das Gewicht Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit des Erlebens eine schwere Grippe-ähnliche Symptome?

Eine neue Influenza-und Anderen Respiratorischen Viren Studie ergab, dass Erwachsene, die sind untergewichtig oder krankhaft fettleibige haben ein erhöhtes Risiko, im Krankenhaus mit influenza-ähnliche Erkrankung durch das Grippe-virus oder anderen respiratorischen Viren.

Die Beobachtungsstudie eingeschlossen 4778 hospitalisierten und ambulanten Patienten mit influenza-ähnliche Erkrankung in sechs Krankenhäusern in Mexiko.